Wer sind wir?

Wer sind wir?

Unser Name leitet sich von dem Pädagogen und Gelehrten Joan Bardina i Castarà (Sant Boi de Llobregat, 1877-Valparaiso, 1950) ab, der die katalanische Pädagogik zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts revolutionierte. Er war außerdem ein Forscher, der neue soziale, ökonomische und politische Alternativen vorschlug.

Das ‚Centre d’Estudis Joan Bardina‘ ist eine gemeinnütziger Verein, der 1984 gegründet wurde. Ausgehend von den Vorschlägen Joan Bardinas haben wir das Ziel, Studien und Vorschläge zu entwickeln, die dabei helfen, neue Modelle der Solidarität und des Zusammenlebens zu entwerfen.

Die laufenden Untersuchungen, angeregt seit vielen Jahren von Agusti Chalaux de Subirà (Sant Genis des Agudells 1911), Quelle von Intuitionen, Vater unserer grundlegenden Arbeitshypothesen und Gründer unseres Zentrums, orientieren sich an folgenden Punkten:

• Anwendung des phänomenologisch experimentellen Empirismus auf soziale, ökonomische und politische Phänomene, die logisch und technisch experimentell analysiert werden können, um vorteilhafte Strukturen von konkreten Freiheiten zu suchen.

• Ausarbeitung einer eindeutigen Terminologie (unentbehrlich bei der wissenschaftlichen Behandlung der Phänomene) orientiert an der ursprünglichen Bedeutung der Wörter und ihrer Ableitungen (semantisch- etymologisch -linguistisch).

• Interdisziplinäre Studie der verschiedenen Etappen der Naturgeschichte, speziell der menschlichen, als Rahmenbedingung, um aktuelle soziale und wirtschaftliche Konflikte zu verstehen.

• Untersuchungen über bestimmende Themen der Geschichte: Volkswirtschaft, Erfindung, Unternehmen, Kapital, Markt, Arbeit, Währung, Ökologie…

• Studien und Vorschläge über die Rationalisierung des Geldes, um es in ein verantwortliches Instrument umzuwandeln, allseitig informativ, als Mittel zwischen Markt und Gesellschaft („factura-cheque-telemática“).

• Untersuchungen über sie möglichen sozialen Konsequenzen, die sich aus dieser „Telematica“ Geldreform ergeben: Ein telematik Archiv von persönlichen Daten unter dem Schutz einer vom Staat unabhängigen Justiz, Steuervereinfachung, universelles Rechnungswesen, exakte Markteinschätzung, experimentelle Wirtschaftswissenschaft..

• Ausarbeitung von Vorschlägen über:

Freier Markt und transparente Gesellschaft. Vermeiden, dass sich das Handelsgeld in Geld der Korruption und der Macht verwandelt und verhindern der Vermarktung der Bestimmung freier Institutionen.

Dialektik zwischen „arquia i anarquia“ (Macht und Anarchie). Genaue Bestimmung der Funktionen der leitenden sozialen Organe auf allen Ebenen, um die Transformation der Macht gegen individuelle, soziale und nationale Personen zu verhindern.

Dialektik zwischen dem privaten Wohl und dem Gemeinwohl. Ausarbeitung von Hypothesen über das wirtschaftliche Gemeinwohl, technisch erfahrbar mit der „factura-cheque telemática“.

• Untersuchung der Strategien zur Erreichung der formulierten Vorschläge.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.